Sonntag, 5. Oktober 2014

Restaurant am Donauturm - Ist das Essen so gut wie die Aussicht?


Essengehen zum Jahrestag ist ja ein Klassiker und dann sollte es am besten noch etwas Romantisches sein - da kam uns diesmal der Donauturm in den Sinn. Damit waren wir auch unter der Woche nicht allein, weshalb etwas weiter im Voraus reserviert werden sollte.

Der Empfang war sehr freundlich und auch unser Kellner war geduldig und zuvorkommend. Während ich ein fertiges Menü (#2) wählte, stellte meine Begleitung sich seine eigenen Gänge zusammen. Leider ist das Spektakel schon ein weniger her, weshalb meine Bezeichnungen wahrscheinlich nicht absolut korrekt sind und der Karte entsprechen.


Menü 1:

  • Büffelmozzarella mit Melone
  • Steak mit Rosmarinerdäpfel und Zwiebelconfit

Mozzarella schmeckt nicht nach viel, aber Büffelmozzarella schmeckt definitiv nach mehr ;) Der erste Gang war also wirklich schmackhaft während der Zweite nicht ganz so viele Pluspunkte einheimsen konnte. Dazu muss man aber sagen, dass es sich dabei wirklich eher um eine Geschmackssache handelt. Für Martin war das Zwiebelconfit ein wenig zu süß, das ich sehr gern mochte, aber das Fleisch ein wenig zu trocken fand. Die Erdäpfel hatten den perfekten Härtegrad und waren top gewürzt.


Menü 2:

  • Erdäpfelsuppe
  • Brasse mit gebackenem Topfen und Gemüse
  • Apfelstrudel zum Teilen


Diiiiiie Suppe.. war lecker, aber die Küche hätte sich noch einen kleinen Kniff einfallen lassen können um sie etwas besser in der Erinnerung zu verankern. Der Fisch war perfekt, mundgerecht und ohne Greten. Schade fand ich, dass der Topfen kalt war - stand aber nicht so in der Karte, vielleicht war's aber trotzdem so gedacht. Ich muss leider gestehen, dass ich nicht nachgefragt habe. Ansonsten war es eine absolut köstliche Komposition. Die Nachspeise, was soll man den dazu sagen? Das gute Stück ließ für meine Ansichten etwas lang auf sich warten, aber: mjam!


Es gibt Fotos vom Essen, da sich die Karte immer wieder ändert, aber keine von der Aussicht, da die ja gleich bleibt und ich das nicht vorweg nehmen wollte. Abgesehen davon ging es dabei um einen romantischen Abend und nicht um eine Fotosession ;) Oder auch: ich mag Handys am Tisch überhaupt nicht - zum zwischenzeitlichen Fotos machen ausgenommen.

Das Restaurant hat auch tagsüber geöffnet wodurch man sich auch für einen Kaffee in luftige Höhen begeben kann. Preislich liegen wir in der gehobenen Mittelklasse, aber für einen bedeutsamen Abend darf man schon mal 100 € für zwei Personen ausgeben. Neben dem Essen wurden Wein, Wasser, Bier und Kaffee konsumiert. Allerdings: Wer keine Treppen steigen will um später mit besserem Gewissen sündigen zu können, muss mit rund 6 € pro Personen für den Aufzug rechnen. Das finde ich  doof, denn so spannend ist Aufzugfahren nun auch wieder nicht und immerhin war klar, dass wir einen Tisch für ein Abendessen reserviert haben und dementsprechend einiges konsumieren werden. Kleiner Tipp: Vor einigen Jahren musste ich nichts dafür zahlen, da es sich um mein Geburtstagsessen handelte - also dazu sagen!

Ein kleines sprachliches Highlight war für mich einfach die Karte auf österreichisch - Erdäpfel, Topfen.. mmmmh :) Zusammengefasst: Für einen schönen Abend empfehlenswert.



Infos

Standort

Donauturmstraße 4, 1220 Wien

WWW

http://www.donauturm.at/de/restaurant/

Öffnungszeiten

täglich 11:30 - 15:00 und 18:00 - 24:00 Uhr

Reservierung

online oder telefonisch unter 01/263 35 72

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte vergiss nicht auf deine E-Mail-Adresse