Sonntag, 9. November 2014

Frank's - Die Qual der Wahl

Wie ich meine bessere Hälfte quälen kann? Ich verschleppe ihn in ein stylisches Lokal mit einer Karte voller Pasta, Steaks und Burger!

Diesmal ist der Ort des Geschehens das Frank's in der Wiener Innenstadt. Die gute Erreichbarkeit durch die Nähe zum Bermuda Dreieck/Schwedenplatz ist unbestritten, jedoch könnte man am eher unscheinbaren Eingang recht schnell vorbeilaufen. Hat man ihn gefunden, durchquert man einen gemütlich aussehenden Loungebereich bevor man eigentliche Restaurant betritt.

Service (4/5 Sternen)

Der Start war leider mäßig, da zuerst gar niemand da war und wir dann im Schnellschritt zu unserem Tisch gebracht wurden - Eile sollte keine herrschen, denn wir waren punktpünktlich um 19:30 Uhr vor Ort. Dass es bis zum ersten Gang eine Weile dauert ist des Öfteren meiner Entscheidungsunfreudigkeit zu verdanken, aber von der Küche wurde dann leider noch eins draufgesetzt. Noch nicht in dem Umfang, dass ich mich ernsthaft beschweren würde, aber doch so weit, dass eine hungrige Frau etwas quengelig wird ;)

Aber dann war das heiß ersehnte Beef Taretare zum Teilen da - "ooooh" und "aaaaaah" bitte hier. Aussehend wie ein rohes Fleischlaberl, aber wirklich lecker. Jedoch sind wir uns einig, dass das Rohfleisch im Flatscher's (ja, hier steht schon ewig ein Bericht an) einen Ticken besser ist. Verputzt wurde es auf alle Fälle restlos. Mit gefülltem Magen werde ich entspannter und auch der Kellner wurde mit einem sich langsam leerenden Lokal etwas motivierter wie es schien :)



Ambiente (4/5 Sternen)


Das Foto unterhalb zeigt unseren Blick und ja - Asche über mein Haupt - Frau Bloggerin hat vergessen ihr Handy aufzuladen und musste ohne Blitz fotografieren (damit ich nicht so blöd aussehe muss ich hier anbringen, dass meine Begleitung sein Mobiltelefon beim Fortgehen am Vortrag angebaut hat  und ich mir das demnach auch nicht ausborgen konnte ;)). Zum Thema: Backsteinwände und Kellergewölbe sind derzeit absolut im Trend, wobei das Frank's schon seit vielen Jahren die Gaumen erfreut und abends im dämmrigen Licht erscheint. Für unseren Geschmack ist es aber schon ein wenig zu "trashig", obwohl wir große Liebhaber diesen Stils sind. Lobend sollte auf jeden Fall die offene Küche erwähnt werden - hier spuckt einem niemand unbeobachtet ins Essen ;)



Geschmack (4/5 Sternen)

Neben dem bereits kommentierten Beef Tartare kamen außerdem ein Filetsteak sowie ein Bauernhähnchen in Tomaten-Thymian-Sauce aus dem Pizzaofen auf unsere Teller. Das Steak war wie gewünscht medium und saftig. Das Hähnchen hat meine Vorstellungen erfüllt wobei manche Bissen verraten haben, dass es stellenweise etwas zu viel Pfeffer abbekommen hat. Da man sich in diesem Lokal seine Beilagen selbst zusammenstellen kann, entschieden wir uns für Coleslaw, hausgemachtes Baguette mit viererlei Saucen und Onion Rings. Bis auf das Baguette (siehe das übernächste Bild) war alles zu unserer vollsten Zufriedenheit, jedoch schmeckte das Gebäck nicht sonderlich spektakulär und auch die Saucen (Ketchup, Kräuterbutter, Kräuter- und Cocktailsauce) konnten mich nicht überzeugen. Gerade in einem American Restaurant stelle ich auch an "Eintunkmöglichkeite" höhere Ansprüche.


Preis (4/5 Sternen)

Eine Nachspeise hat nicht und nicht mehr reingepasst, weshalb wir nach dem Hauptgang aufgaben. Das nächste Mal lasse ich die Vorspeise weg und genieße etwas Süßes von der Karte, die wirklich himmlische Vorstellungen hervorruft. Zum lieben Geld - Für eine Vorspeise, zwei Hauptgänge, drei Beilage und fünf Getränke haben wir rund 100 € berappelt. Dabei machte aber rund ein Drittel davon das Steak aus. Sicherlich eine höhere Preisklasse, aber es liegt durchaus noch im Rahmen. Immerhin durfte ich dank des mäßigen Empfangs des Kartenlesers mit dem bis dahin sehr freundlichen Kellner eine Runde durchs Restaurant drehen und einen Blick auf die Küche werfen - den Blick hatten wir vom Tisch aus nämlich nicht.


Wiederkommen?

Bei 16/20 Punkten - absolut! Wer das Frank's besucht, darf ein wundervolles Ambiente und leckeres Essen im Herzen Wiens erwarten. Hier lässt sich sowohl ein schöner Abend zu zweit als auch ein netter Abend mit Freunden ohne Weiteres verbringen.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Infos

Standort

Laurenzberg 2, 1010 Wien

WWW

www.franks.at

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 11 - 01 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 17 - 01 Uhr

Reservierung (unbedingt!)

online

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte vergiss nicht auf deine E-Mail-Adresse