Mittwoch, 25. März 2015

Fenchel-Lachs-Quiche

Ich wusste ewig nicht wie man "Quiche" ausspricht, früher hieß es dann einfach "Gwische" - so oder so ähnlich. Am Foto sieht aus auch nicht aus wie die eine übliche Quiche, sondern eher wie ein Überraschungspaket aus Blätterteig, aber der Geschmack hat darunter nicht gelitten ;)

Fenchel-Lachs-Quiche

Dauer: 20 Minuten Zubereitung + 45 Minuten Backzeit

Zutaten für 2-3 Personen

- 1 Rolle Blätterteig
- 4 Eier
- 250 g Crème fraîche 
- 1 Fenchelknolle
- 250 g Räucherlachs
- Petersilie und Kräuter der Provence
- Salz und Pfeffer
- Fett für die Form

Zubereitung

  1. Backofen auf 200° Ober/Unterhitze einstellen
  2. Fenchel in Streifen schneiden und etwa 5 Minuten im Wasser köcheln lassen
  3. eine Auflaufform einfetten und mit dem Blätterteig auslegen (wer auch eine Überraschungspaket möchte, sollte ein wenig drüber hängen lassen)
  4. Eier, Crème fraîche, Kräuter, Salz und Pfeffer vermengen
  5. Die Lachs stückeln oder in Streifen schneiden
  6. Fenchel abtropfen lassen
  7. mit dem Lachs vermischen und auf den Blätterteig in der Form verteilen
  8. die Eier-Créme fraîche-Mischung darübergießen
  9. bei einem Überraschungspaket die überhängenden Blätterteig-Enden zusammenfalten
  10. für 45 Minuten ins Rohr verfrachten

Tipps

Den Blätterteig am besten schon ein wenig vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Ein bisschen aufgewärmt lässt er sich viel einfacher ein bisschen auseinanderziehen und formen.

Allzu viel Salz ist nicht notwendig, da der Fisch schon recht viel hergibt :)

Am einfachsten lässt sich mit der Stichprobe feststellen, ob alles im Inneren schon durch ist. Beispielweise mit einer Gabel hineinpicksen und vorsichtig an die Lippe oder Zunge halten. Wenn's heiß wird, ist alles gar.

Dazu passt auch eine Kräutersauce aus Topfen, Naturjoghurt, Knoblauch und Kräutern deiner Wahl.

Mahlzeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen