Montag, 30. März 2015

Linsenchili

Chili ohne Fleisch!? Das kann tatsächlich schmecken :) Wenn mich nicht alles täuscht, ist es sogar vegan.

Dauer: 25 Minuten

Zutaten für ca. 3 Personen:

- 2 EL Butter
- 1 gelbe Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe 
- 1 Paprika
- 800 g Linsen (in meinem Fall also die riesen Dose vom Hofer)
- 1/2 Gemüse-Suppenwürfel
- Mehl
- 1 Dose Tomaten
- 280 g Kidneybohnen 
- 1/2 Dose Mais 
- Paprikapulver
- Chilipulver
- eine Prise Zucker
- Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne schmelzen lassen
  2. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, den Paprika würfelig schneiden - ab in die Pfanne
  3. danach die Linsen, ein wenig Wasser und den Suppenwürfen dazugeben
  4. etwa 5 Minuten köcheln lassen und gegebenenfalls ein wenig stauben
  5. nun kommt das Schwierigste: Tomaten, Bohnen und Mais untermengen
  6. alles ein wenig einreduzieren lassen
  7. die Prise Zucker dazu (um dem Säuerlichen der Tomate entgegenzuwirken)
  8. nach Geschmack würzen (ich mag Gewürz "Scharfmacher" von Sonnentor sehr gern)
  9. nach Belieben kann man das Chili noch auf niedriger Stufe köcheln lassen
  10. Genießen

Tipps

Das Chili lässt sich ohne Probleme einfrieren und ist ein wunderbares Gericht für einen kochfaulen Abend.

Linsenchili

Zugegeben, ist das Foto nicht das allerbeste - deshalb kommt es auch am Schluss des Beitrags. Aber ich musste ja zuerst kosten bevor ich euch ein neues Rezept vorstelle und dann waren eben nur noch die Reste für ein flottes Foto da ;)

Kommentare:

  1. Vegan wäre es ohne der guten Butter. Nur so angemerkt. Aber sonst ein sehr schönes Rezept, werde es kochen...ganz sicher.
    Freundlichst
    Johnny Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Johnny,
      vielen Dank für den Hinweis! Was verwendet man denn stattdessen?

      Ich freue mich auf deinen Bericht :)

      Liebe Grüße aus Wien,
      Janine

      Löschen