Sonntag, 5. April 2015

The View - Ist der Ausblick so toll? Und das Essen?

An einem Samstagabend im März haben wir einen Daily Deal Gutschein (Rib-eye-Steak mit Folienkartoffel für beide um 25 €) eingelöst. Von der U-Bahn-Station Vorgartenstraße sind es ungefähr 7 Minuten Fußweg bis zum Lokal.

Hier ein kurzer Einblick..

Ambiente (4/5)

Bei dem Namen "The View" erwartet man sich doch schon einiges. Während der Weg über den Parkplatz ins Restaurant nicht so einladend aussieht, findet man sich im Inneren in einem geschmackvoll eingerichtetem Lokal mit hochwertiger Ausstattung wieder. 

Der erste Punkt ist jedoch schon mein allergrößtes Aber, denn von unserem Tisch aus war der Blick hauptsächlich auf eine von Autos befahrene Brücke zentriert. The View liegt nicht etwa in einer oberen Etage eines Hauses, sondern ist am Boden geblieben und wir beobachteten also eine Brücke von unten. Dementsprechend war die Enttäuschung. Auf der Homepage wirken die Bilder einladender als unser Eindruck letztendlich war. Wir vermuteten allerdings, dass der Ausblick an lauen Sommerabenden auf der Terrasse des Hauses mehr Eindruck macht. 

The View am Handelskai

Geschmack (3,5/5)

Auch der Geschmack der Speisen ließ uns auf unseren Plätzen verweilen. Das Beef Tartar wurde von meiner besseren Hälfte restlos verputzt und für gut befunden. Ich bestellte mir "Ziegenkäse im Speckmantel mit Kürbischutney". Ich liebe Kürbis und habe eine Vorliebe für Chutneys. Geschmacklich war an dem Gericht nichts auszusetzen, aber ich hätte mir etwas mehr Chutney als die Tellerumrandung mit Kürbissauce gewünscht. Ich würde es vermutlich trotzdem wieder bestellen ;) Die Steaks waren in Ordnung, aber leider auch nicht viel mehr. Unter Ofenkartoffeln verstehe ich eigentlich große Eräpfel in Alufolie mit Dip, zum Vergleich das letzte Bild, mit Erdäpfelspalten. Dies lässt für mich den Tipp aufkommen, dass das Restaurant die Speisenbenennung überarbeiten sollte.

The View: Ziegenkäse im Speckmantel mit Kürbischutney

Service (4,5/5)

Der halbe Punkt Abzug kommt lediglich daher, dass es zu Beginn schon recht lang gedauert hat bis das Servicepersonal den Weg zu unserem Tisch gefunden hat. Von der Kellnerin wurde in Folge nach allen Regeln richtig serviert und auch der Oberkellner bemühte sich den Abend zu unserer Zufriedenheit zu gestalten. Er ließ es sich zum Abschied auch nicht nehmen, uns in unsere Jacken zu helfen. Das Personal im The View ist also top.

Preis (3,5/5)

Zusätzlich zu dem Gutschein (Steak) mussten wir für die beiden Vorspeisen, zwei Gläser Wein, ein Bier sowie ein Campari Orange und eine Flasche stilles Mineral zusätzlich etwa 40 € aus der Geldbörse ziehen (mein Gedächtnis lässt hier ein wenig zu wünschen übrig). Ich habe gerade versucht auf der Homepage den üblichen Preis für die Steaks herauszufinden, war aber leider erfolglos. Der Preis im Verhältnis zum Geschmack und dem, von unserem Platz aus, eher mäßigem Ausblick überzeugen nicht vollends. 

The View: Beef Tartar

Wiederkommen?

Wie eigentlich der letzte Satz schon andeutet, wird es wohl eher keinen zweiten Besuch geben. Trotz der Vermutung, dass es draußen im Sommer etwas gemütlicher ist. Die Gastronomie ist ein hartes Business - es gibt einfach zu viele andere Lokalitäten, die um einen ähnlichen Preis eine bessere Küche bieten und deren Name nicht etwas verspricht, dass meiner Meinung nach nicht ganz eingehalten wird.

The View: Rib-eye Steak

Infos

Standort

Handelskai 265
1020 Wien

WWW

www.theview.at

Öffnungszeiten

täglich von 10 - 24 Uhr (Küche bis 22 Uhr)

Reservierung

01 890 83 74

Wir hätten an einem Samstag eigentlich keine benötigt. Schaden wird's aber nicht :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen (siehe "Impressum & Datenschutz") einverstanden.