Mittwoch, 8. Juli 2015

Frühstück bei Joseph Genuss (Bistro)

Sonntag ist Frühstückstag. Oder Brunchtag. Oder beides.

Lang schlafen und spät frühstücken - so sieht für mich ein perfekter Start in den Sonntag aus. Immerhin ist es der Tag der Ruhe. Vergangenen Sonntag hatten wir nicht mehr allzu viel Frühstückstaugliches Zuhause, weshalb kurzerhand beschlossen wurde, meine To-eat-Liste abzuarbeiten. Und glaubt mir, die ist noch wahnsinnig lang und wird und wird einfach nicht merklich kürzer. Joseph Brot scheint gerade in aller Munde und auf aller Karte zu sein, deshalb haben wir unser Glück versucht und sind zur Landstraßer Hauptstraße gepilgert, wo es neben der Bäckerei & Patisserie auch ein Lokal gibt. Wie es war, lest ihr hier..

Joseph Genuss-Bistro

Ambiente (2,5/5)

Ich habe zwar kein Foto gemacht, aber ihr hättet darauf auch nicht viel gesehen, denn es ist ziemlich kahl. Wollte ich es diplomatischer ausdrücken, würde ich es "minimalistisch" nennen, aber ich bin nun einmal ehrlich und direkt. Das Mobiliar ist aus Holz und die Wände in weiß gehalten.  Das wirkt zwar hell, aber abgesehen von einem Bild an der Wand ist nicht allzu viel an Dekoration zu finden. Lediglich an der Decke finden sich kreative Lampen aus Holz-Kleiderhaken. Es muss ja nicht überladen und kitschig sein, aber meiner Meinung nach würden sich ein paar Fotos (im Holzrahmen natürlich) von der Produktion oder den Produkten keinesfalls schlecht machen und dem Ambiente mehr Ausdruck und Charakter verleihen. Für mich darfs eben ein bisschen mehr als Tisch und Sesseln sein. Das sind natürlich nur die Worte einer Hobby-Einrichterin, die sich aber auf ihrem Foodblog lieber aufs Essen konzentrieren sollte ;-)

Joseph Genuss-Bistro

Service (5/5)

Das Team scheint grundsätzlich sehr jung zu sein. Jede Person, die zu uns an den Tisch kam, war sehr bemüht und freundlich. Das prickelnde Mineral wurde auch ohne Widerstand (der ohnehin zwecklos wäre) gegen das gewünschte stille Mineral ausgetauscht. Der Dresscode des Personals fügt sich mit weißen T-Shirts und einem grauen Haarband für die Mädels gut in das Raumkonzept ein. Was ich persönlich mag, ist die Zwischenfrage, ob alles in Ordnung ist. Hab also nichts zu meckern.

Joseph Genuss-Bistro

Geschmack (5/5)

Wir haben uns nach einem Blick in die übersichtliche und abwechslungsreiche Karte für einen Breakfast Proscuitto Burger (pochiertes Ei, Babyspinat, geschmorte Süßkartoffeln, Parmesan und Zitronen Aioli) und das Josphs Healthy Morning Glory (Eierspeis, hausgebeizter Lachs, Avocado, Arganöl, Eräpfel-Sauerteig-Toast und Macha-Chia-Mango-Joghurt) entschieden. Meine bessere Hälfte lies erwartungsgemäß den Babyspinat beim Burger weg und vertilgte alles Andere rückstandslos. Nach einer Kostprobe (sowas lass ich mir doch nicht entgehen) kann ich bestätigen, dass das Gericht wirklich lecker ist. Der einzige Kritikpunkt daran ist, dass die Süßkartoffeln darin zu übermächtig sind. Wenn man aber ein paar Stücke rauspickt, ist das halb so wild ;-) Avocado + Lachs = 100 % Morning Glory für mich. Ich kann weder zum Einen noch zum Anderen nein sagen und wenn's das Ganze in Komination gibt, muss ich ja wohl nicht mehr dazu sagen, oder? Die Eierspeise hätte etwas mehr Salz und Pfeffer vertragen, aber der Lachs war köstlich und die Avocado superfrisch. Das Joghurt war ebenfalls richtig lecker. 

Joseph Genuss-Bistro

Preis (3,5/5)

Die Preise für die Frühstücksvariationen bewegen sich zwischen 6,40 € und 14,60 €. Der Frühstücksburger schlägt mit passablen 9,40 € zu Buche während das Morning Glory-Frühstück einem Gast stolze 14,60 € abverlangt. Mein Gusto war so groß, dass ich den Preis hingenommen habe. Mir ist auch bewusst, dass Lachs immer seinen Preis hat, aber so viel ist an der Kombination nun auch wieder nicht dran. Zudem sind bei allen Variationen keine Getränke inkludiert. Für den Burger, Morning Glory, einen Macha Eistee und eine große Flasche stilles Mineral haben wir rund 32 € hingeblättert. Das sind schon Freiraum-Preise (Review hier), wobei man dort um so viel Geld einen gefüllteren Magen bekommt. Andererseits ist dort das Personal mangelhaft, aber die Atmosphäre netter. Von der Lage her, sind sie ebenbürtig. Man kann sich also sichtlich streiten ;-)

Wiederkommen?

Ein Lokal in Wien Mitte. Wie "Mitte" schon verdeutlicht, liegt das Lokal sehr zentral, weshalb ich es für eine super Alternative zu diversen Lokalen in der Innenstadt halte. Geschmeckt hat's auf jeden Fall und die Preise sind auch noch verkraftbar. Zusammengefasst: Ja, die Chancen stehen gut :-)

Joseph Genuss-Bistro

Infos

Standort

Landstraße Hauptstraße 4, 1030 Wien

WWW


Öffnungszeiten

Bäckerei & Patisserie
Montag - Freitag: 07:30 - 21:00 Uhr
Wochenende/Feiertag: 08:00 - 17:00 Uhr

Bistro

Montag - Samstag: 08:00 - 21:00 Uhr
Wochenende/Feiertag: 08:00 - 17:00 Uhr

Frühstück

täglich bis 15 Uhr

Reservierung

Wir haben um 12 Uhr an einem Sonntag noch Platz gefunden, aber gerade im Winter gibt's ohne den Schanigarten nicht so viele Plätze. Ich würde sagen, sicher ist sicher :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte vergiss nicht auf deine E-Mail-Adresse