Mittwoch, 28. Oktober 2015

Kürbis-Gorgonzola-Risotto

Hallo meine Lieben,

in Wien "herbstelt" es ganz schön. Die letzten zwei Wochen hat sich die Sonne kaum blicken lassen. Stattdessen war es eher nebelig und verregnet. Das führt dazu, dass die Heizung bereits läuft und ich langsam aber doch von Punsch träume ;) Was zwangläufig aber auch dazu führt, dass ich mir über ein paar Weihnachtsgeschenke Gedanken machen sollte ;)

Bleiben wir aber erst mal beim Herbst. Und für mich ist kulinarisch gesehen nichts herbstlicher als Kürbis. Was meint ihr? Am meisten verwende ich den Allzeitklassiker Hokkaido. Folgendes Rezept aus einem alten frisch gekocht-Magazin ist eigentlich mit Butternuss-Kürbis gedacht, schmeckt mit Hokkaido aber ebenfalls lecker :)

Kürbis-Gorgonzola-Risotto
Dauer: 30 Minuten

Utensilien

-) ein großer Topf

Zutaten für 4 Personen

-) 1 Zwiebel
-) 2 Knoblauchzehen
-) 500 g Butternuss- oder Hokkaido-Kürbis
-) 4 EL Butter
-) 400 g Reis
-) 1/8 Weißwein (trocken)
-) ca. 1 l Gemüsesuppe
-) 1/8 Orangensaft
-) 1 Gewürznelke
-) 1 Lorbeerblatt
-) 16 Salbeiblätter
-) 1 Msp. Muskatnuss
-) 100 g Gorgonzola
-) Salz & Pfeffer

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken
2. Kürbis schälen, aufschneiden, entkernen und klein schneiden
3. Butter im Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch andünsten
4. Reis unterrühren und mit Weißwein ablöschen
5. die Hälfte der Gemüsesuppe, Orangensaft, Kürbis, Gewürznelke und Lorbeer hinzufügen
6. wenn die Gemüsesuppe aufgesogen wurde, weitere nachleeren
7. ca. 20 Minuten garen, immer wieder umrühren
8. Salbeiblätter kleinschneiden und hinzugeben
9. Gorgonzola untermengen, Stücke für die Deko beiseite legen
10. mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken

Kürbis-Gorgonzola-Risotto
Nicht sonderlich schwer, oder? Außerdem ein One-Pot-Gericht und besonders toll für Menschen wie mich, die keinen Geschirrspüler besitzen. Für diesen Haushaltshelfer ist in unserer Küche nämlich schlicht und einfach kein Platz. Gekocht wird sichtlich trotzdem ;) Die Kombination von Kürbis und Gorgonzola mag ich auch sehr gern. Wer beim Schimmelkäse die Nase verzieht, kann es ja mal mit Risotto mit Kürbis und Feta versuchen ;) 

Lasst es euch schmecken,
eure Janine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte vergiss nicht auf deine E-Mail-Adresse