Samstag, 24. Oktober 2015

Gregor's Konditorei - Wie Frühstück bei Oma

Hallo meine Lieben,

die Gregor's Konditorei in Margareten wird schon seit Längerem als Geheimtipp für Frühstückstiger gehandelt. Sowas entgeht mir natürlich nicht sonderlich lang. Länger dauert es oft nur bis ich ein (neues) Lokal ausprobiere und damit meine ellenlange To-Eat-Liste abarbeite, die jedoch schneller länger als kürzer wird ;)

Diesmal haben wir uns mit Freunden getroffen und das ist dabei rausgekommen..


Ambiente (3,5/5)

Die schwerste Kategorie in diesem Fall. Ganz allgemein gesehen ist die Einrichtung, besser gesagt der Boden und die Sanitäranlagen, einfach schrecklich und erinnert stark an die 70er/80er-Jahre. Wenn man auf WC geht, fühlt man sich stark in Großmutters Zeiten zurückversetzt. Für mich zählt das noch nicht als retro ;) Jedoch kommt dabei doch ein bisschen Nostalgie auf und im Grunde stelle ich mir unter einer Konditorei immer ein etwas altbackeneres Lokal vor. Ganz ohne Punkteabzug kann ich Gregor's Konditorei aber trotzdem nicht "davonkommen" lassen.


Service (4,5/5)

Unser Kellner Thomas war sehr freundlich und geduldig. Auch das weibliche Servicepersonal war sehr nett. Außerdem hat sich alles sehr schnell auf unserem Tisch eingefunden. Dies hat allerdings dazu geführt, dass der Tisch auch sehr schnell etwas überladen war. Deshalb hätte ich mir lediglich gewünscht, dass man uns ein bisschen mehr vom "unnötigen" Geschirr abgenommen hätte um gerade zu Beginn mehr Platz zu schaffen.


Geschmack (5/5)

Die Auswahl ist nicht sonderlich groß, aber das Nötigste ist dabei. So orderten wir drei Mal das große und einmal das kleine Frühstück. Dazu kamen zweimal Bacon & Eggs, vier Kaffee und ein hausgemachtes Müsli mit Joghurt und Früchten. Das erste Bild des Beitrags zeigt Bacon & Eggs - hat angeblich genauso gut geschmeckt wie es ausgesehen hat :) Auch bei den Frühstückstellern gab es nichts auszusetzen. Das hausgemachte Müsli hat mich zwar nicht vom Hocker gehauen, aber die Auswahl an Früchten war großartig :) 


Preis (5/5)

Pro Person sollte man etwa 15 - 18 € veranschlagen. Den Preis finde ich durchaus vertretbar. Man sieht, dass die Speisen mit Liebe zubereitet werden und die ein oder andere Kleinigkeit bringen einen auch zum Schmunzeln: So etwa die herzige Butterglocke oder die winzigen Salz- und Pfefferstreuer :) 


Wiederkommen?

Abgesehen von der Einrichtung habe ich an nichts etwas Ernsthaftes auszusetzen. Die Konditorei befindet sich fast ums Eck von Freunden und auch unser Weg dorthin ist nicht sonderlich lang. Ein kleiner Wermuthstropfen ist für mich, dass es keine Frühstückskombination mit einer der himmlisch aussehenden Mehlspeisen gibt. Definitiv ein Grund um Wiederzukommen ;)


Infos

Standort

Schönbrunner Straße 42
1050 Wien

Erreichbarkeit

U4 Pilgramgasse
13A Margaretenplatz
14A Bezirksamt Margareten
59A Margaretenplatz/Schönbrunner Straße

WWW


Öffnungszeiten

Montag Ruhetag
Dienstag - Samstag: 08:00 - 19:30 Uhr
Sonntag: 10:00 - 18:00 Uhr

Reservierung

empfehlenswert
+43 1 544 11 27

Zahlung

Bar oder Karte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen (siehe "Impressum & Datenschutz") einverstanden.