Dienstag, 19. Januar 2016

Burgermacher - Sie beherrschen ihr Handwerk

Hallo meine Lieben,

wenn ich schon krank auf der Couch festsitze, kann ich meine unerwartete "Freizeit" ja immerhin nutzen um den Blog zu befüllen :)

Die Burgermacher standen schon eine Weile auf der Liste, aber an diesem Abend war ein Besuch eigentlich nicht geplant. Allerdings hat uns die Eröffnung des Door No. 8 so hungrig zurückgelassen, dass uns der Hunger nicht weit kommen lies. Diese Geschichte steht jedoch auf einem anderen Blatt..

Burgermacher: Fleischeslust-Burger

Ambiente (3/5)

Beim Eintritt steht man schon nahezu in der Theke und beim Umschauen wird klar, dass der Laden (rund 20 Plätze) wirklich so klein ist wie alle sagen. Trotz unseres Spontanbesuchs haben wir einen Platz ergattert. Wir teilten unseren Tisch zwar mit zwei anderen Personen, aber die waren zum Glück nett und einem kleinen Plausch nicht abgetan.

Insgesamt fand ich die Mauern eher karg, denn abgesehen von der riesigen Neonschrift ist an der Wand nichts angebracht. Immerhin die Beleuchtung funktioniert einwandfrei, denn auch abends ist es hier ausgesprochen hell ;) Ich war froh einen Platz an der Wand erwischt zu haben, denn die meisten anderen Plätze haben keine Rückenlehne und das führt bei mir früher oder später zu Rückenschmerzen und Unentspannheit. 

Unterm Strich ist dies alles aber insofern funktionell, als das man sich hier nicht allzu wohl fühlt und schnell wieder verschwindet - das ist bei einer so geringen Platzanzahl natürlich praktisch ;)


Service (4/5)

Die Bedienung war flott dar und auch freundlich, aber etwas distanziert. So recht schien man auf uns keine Lust zu haben bzw. suchten wir vergeblich nach einem Lächeln. Immerhin kamen die Burger schnell und noch heiß zu uns. Außerdem wurden wir zwischendurch gefragt, ob wir noch etwas möchten - ein Plus für die Aufmerksamkeit. Nachdem beim Abrechnen weniger los war, fand der Kellner auch die Zeit um sich zu uns zu setzen und da war dann auch die gesuchte Herzlichkeit :)

Burgermacher: Nikolo-Burger und Coleslaw

Geschmack (4,5/5)

Bestellt wurden der klassische Fleischeslust Burger mit Bio-Rindfleisch, Cheddar, Tomaten, Salat, Zwiebelringe, Senf, Ketchup und gebratenem Speck. Ich gönnte mir einen vegetarischen Nikolo-Burger, den ich in Anwesenheit von Mr. Wien futtert wohl nicht probiert hatte, da er mich sonst wohl ziemlich verpöhnt hätte, à la Burger ohne Fleisch sind keine Burger ;) Aber der gegrillte Ziegenkäse mit Senf, Eisbergsalat, Dörrpflaumen und Spekulatius-Mandarinencreme klang einfach zu interessant um ihn nicht zu probieren ;) Jedoch ist der Nikolo-Burger einer der stetig wechselnden Kreationen, denn die Burgermacher legen wert auf Saisonalität.

Beide Burger waren sehr lecker und ausgiebig. Auch an den Beilagen, Pommes und Coleslaw, gab es nichts auszusetzen. Ich hätte mir lediglich ein wenig mehr Füllung gewünscht, da es mir fast ein bisschen zu viel Brötchen für den Ziegenkäse war. Alles in allem war die interessante Mischung aber sehr schmackhaft und mir ging das Fleisch nicht ab :)

Burgermacher: Nikolo-Burger

Preis (4,5/5)

Die Kosten für einen Burger belaufen sich auf 8,50 bis 11,50 €. Die Beilagen (Pommes, Coleslaw, Salat der Saison) kosten alle jeweils 3,80 €. Man wird satt und es schmeckt, den Preis für die Beilagen finde ich jedoch ein wenig hoch. Trotzdem ist man gewillt den Preis zu zahlen.


Wiederkommen?

Da ich die wechselnden und auch bestehenden Kreationen sehr interessant finde, der Preis in Ordnung ist und die Burgermacher sich nicht weit weg von meinen vier Wänden befinden, denke ich schon :) 

Infos

Standort

Burggasse 12
1070 Wien

Erreichbarkeit

U2/U3 Volkstheater
48 A St. Ulrichs Platz
49 Siebensterngasse/Stiftgasse

WWW

http://www.dieburgermacher.at/

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag: 17 - 23 Uhr
Samstag: 12 - 23 Uhr
Sonntag: 12 - 22 Uhr

Reservierung

nur telefonisch: 0699/11 58 95 99

Zahlung

Bar oder Karte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen