Sonntag, 15. Mai 2016

Wenn Merkur in den Kochsalon Wrenkh lädt..

Hallo meine Lieben,

hin und wieder landen Einladungen zu den unterschiedlichsten Bloggerevents in meinem Postfach. Ende April lud der Merkur Markt zum gemeinsamen Superfood Cooking mit Karl Wrenkh und Michaela Pesendorfer in den Kochsalon Wrenkh am Bauernmarkt. Neugierig wie ich bin und motiviert durch die Möglichkeit dort selbst Hand anlegen zu können, fand ich mich in der Innenstadt ein..


Im Kochsalon Wrenkh angekommen, lagen dort bereits schicke Kochschürzen, Arbeitsmittel und zahlreiche Zutaten bereit. Man konnte sich also schon Gedanken machen was wohl schlussendlich auf unseren Tellern landen würde, verraten wurde im Vorhinein nämlich nichts ;) Außerdem waren viele Superfood-Sackerl von der Firma Pesendorfer auf der Tafel drapiert und wir durften uns schon vorab durchkosten und überzeugen. Zudem stand Michaela Pesendorfer selbst für allerlei Fragen zur Verfügung. So erfuhren wir beispielsweise, dass manche Superfoods geschwefelt werden um die Farbe zu erhalten - das Auge isst schließlich mit.



Nach einer kurzen Begrüßungs- und Vorstellungsrunde ging es auch schon ans Werk. Fleisch wurde vorbereitet und viel leckeres Gemüse geschält und geschnippelt. Meine Gruppe wurde von Leo Wrenkh angeleitet. Der sympathische Koch hat mit viel Schmäh und Wissen gepunktet. Ich fühle mich bei solchen Gelegenheiten immer ein bisschen wie ein Schwamm, der möglichst viel aufsaugen möchte :) So weiß ich nun etwa auch, dass man den Spargel erst gegen Ende der Grillzeit salzen soll.


Toll fand ich auch, dass sich ein paar Blogger am Gewürzregal austoben durften um ein Curry nach dem eigenen Geschmack zu kreieren. Es hat sich so ergeben, dass immer ungefähr ein bis zwei Personen für ein Gericht zuständig waren - die Daumen seien gedrückt, dass es dann auch allen schmeckt ;) Auch während der Zubereitung erfuhren wir viel Wissenswertes. Ich durfte an die Steaks - das ist im Hause Wien futtert sonst immer Martins Aufgabe. Bei meiner Steakration entschied ich mich allerdings gegen den Physalis-Acai-Jus. Ich probiere ja so gut wie alles, aber mit Acai kann ich mich einfach nicht anfreunden, da esse ich das gute Fleisch doch lieber natur :)


Beim Kochen oder spätestens beim Essen kommt man sich bekanntlich näher. So habe ich mich gefreut Bine von Bine kocht! endlich persönlich zu treffen. Auch Romana und Florian von aufgetischt.net haben für mich nun ein Gesicht. Darüber hinaus war es super Ulli von Fit&Happy sowie die nette Conny von moment in a jelly jar kennen zu lernen. Trotz einsetzendem Sättigkeitsgefühl waren wir alle sehr neugierig, da das Gerücht eines Schokokuchens die Runde machte. Man konnte ich viele leuchtende Augen blicken als er an die Tafel kam.. ob der Kern flüssig ist?


Als Abschluss des tollen Abends bekamen wir auch eine üppig gefüllte Goodiebox mit allerlei Leckerein von GM Pesendorfer. Kokos, Gojibeeren, Macadamias und Chiasamen fanden gleich am nächsten Morgen ihren Weg ins Joghurt :) Die Mangos lasse ich mittlerweile über Nacht in ein bisschen Orangensaft einweichen, damit sie der Smoothiemaker besser klein bekommt. Ich glaube, ich hab nur die Flohsamen noch nicht ausprobiert und na ja, das Acaipulver wird wohl länger leben als der Rest, wobei sich Mr. Wien futtert dafür begeistern kann. Cookie die Katze hat wohl eher Interesse an der Schachtel als am Inhalt, aber so haben wir alle was davon ;)


Leider gibt es bei Blogger nicht die Möglichkeit PDFs in die Beiträge einzubinden, deshalb habe ich euch die Rezepte bei Google Drive hochgeladen. Besonders lecker fand ich das Curry, den Quinoa sowie den Saibling und das Eis. 

Rezepte


Zugegeben ein bisschen in den Schatten gestellt wurden die Gerichte vom Schokokuchen der tatsächlich einen total flüssigen Kern versteckte. Foodporn der Extraklasse kann ich euch sagen. Nachdem ich das Buch am Plakat im Kochsalon zum dritten Mal angestarrt habe, wurde mir auch klar wieso es mir so bekannt vorkam - ich hab das doch tatsächlich Zuhause. Allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen etwas daraus auszuprobieren, obwohl ich es wirklich sympathisch finde. Ratet mal welches Rezept ich gleich nach meiner Ankunft gesucht und gefunden habe? :D


Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich beim Merkurmarkt für die Einladung bedanken. Genauso bei der Firma Pesendorfer, die mir mit ihren Produkten noch heute Freude macht. Der Kochsalon Wrenkh bzw. Leo Wrenkh konnten bei mir mit vielen neuen Ideen und Wissen voll punkten. Natürlich auch einen lieben Dank und genauso liebe Grüße an alle Bloggerkollegen, die den Abend kulinarisch und persönlich zu einer schönen Erinnerung gemacht haben.

Alles Liebe,
eure Janine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen