Sonntag, 17. Juli 2016

Frühstück im Joma

Hallo meine Lieben,

heute habe ich wirklich alles für dieses Uni-Semester abgeschlossen und zur Feier des Tages gibt es einen Lokalbericht. Letzten Samstag haben Mr. Wien futtert und ich einen meiner Meinung nach perfekten Tag erlebt. Gestartet wurde mit einem Frühstück im Joma, danach ging's ab zum See und nach dem Sonnenbaden machten wir noch einen Abstecher zum Street Food Market in Podersdorf am Neusiedeler See. Traumhaft :)

Kommen wir aber zum Frühstück..


Ambiente (3/5)

Ich war ja schon vor einer Weile mit einer Freundin zum Abendessen im Joma (den Bericht findet ihr hier). Inspiriert von diesem Abend und motiviert von der Frühstückskarte, kam ich also zum Frühstücken wieder. Damals hat mir das Restaurant gut gefallen - ein bisschen kuschelig mit kleinen intimen Ecken. Zum Frühstück muss ich allerdings sagen, ist mir das Ganze zu düster. Ich möchte zwar an manchen Tagen nicht aus dem Bett, aber wenn ich es schon mal für's Frühstück außer Haus geschafft habe, möchte ich auch wach bleiben. Zudem fühlt man sich dann trotz Frühstückszeit in Jeans und T-Shirt vielleicht ein klein wenig underdressed. Allerdings kann man bei schönem Wetter auch draußen sitzen, leider war es noch zu windig dafür.


Service (4/5)

Von der Empfangsdame bis zum Personal, von welchem sich abwechselnd drei Personen um uns kümmerten, waren alle sehr freundlich. Man hatte ein Lächeln und auch einen witzigen Spruch für uns übrig. So mag ich das. Es war zwar ausreichend Servicepersonal da, allerdings waren sie trotzdem zu wenig präsent.


Geschmack (4/5)

Neben Kaffee orderten wir Avocado-Ei (Avocado, ein pochiertes Ei, Paradeiser und Ricotta), dazu Nussbrot ssowie ein Schinken-Käse-Omlette, einen French Toast und einen 4ever Young Smoothie (Mandelmilch, Kokosmilch, Honig, Granola, Himbeere).

Die Getränke waren wirklich gut, der Kaffee himmlisch. Der French Toast hatte durch unseren Amerika-Aufenthalt starke Konkurrenz, konnte aber durchaus überzeugen. Ich fand das Omlette richtig lecker, ein bisschen zu viel Käse war drin. Alles weitere schmeckte, wie es eben schmeckt. Weder außergewöhnlich, noch schlecht, noch spektakulär. Aber gut :)



Preis (3/5)

Nachdem uns die Portionsgröße bekannt und die Rechnung auf dem Tisch war, machte sich etwas Ernüchterung breit. Der Cappuccino und Caffee Latte schlagen € 3,80 bzw. € 4,50 auf die Rechnung. Etwas kostspieliger, aber der Kaffee war wirklich gut. Der Smoothie pendelt sich bei € 4,90 ein und liegt damit im Rahmen. Der French Toast mit € 6,50 hat uns nicht erschreckt und auch das Omlette mit € 7,0 ist in Ordnung. Das Avocado-Ei schlägt mit € 7,50 zu Buche, Brot muss allerdings extra bestellt werden. Das Nussbrot kommt auf € 1,50. Zusammen kam mein Frühstück also auf € 9,00 und das war es ehrlich gesagt dann nicht wert - weder vom geschmacklichen Erlebnis noch von der Menge.

Wiederkommen?

Zum Abendessen - gerne :) Zum Frühstück aber eher nicht, da gibt es zu viele andere Lokale, die mehr für weniger Geld und mehr Wohlfühlfaktor bieten.


Infos

Standort

Hoher Markt 10
1010 Wien

WWW


www.joma-wien.at

Öffnungszeiten

Sonntag - Donnerstag: 08:00 - 24:00 Uhr
Freitag - Samstag: 08:00 - 01:00 Uhr
(Küche bis 23:00 Uhr)

Frühstück
Montag - Freitag: 08:00 - 11:30 Uhr
Wochenende und Feiertag: 08:00 - 13:30 Uhr

Reservierung

empfohlen, hier

Erreichbarkeit

U1 Schwedenplatz
U3 Stephansplatz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen (siehe "Impressum & Datenschutz") einverstanden.