Samstag, 23. Juli 2016

Mama Liu & Sons

Hallo meine Lieben,

auf Mama Liu and Sons bin ich durch Instagram aufmerksam geworden. Die Bilder sehen gut aus? Ich mag asiatisches Essen? Es gibt ausgefallenere Sachen? Nichts wie hin!

Da sich Mr. Wien futterts kulinarische Bandbreite in etwa auf Frühlingsrollen, Nudeln und gebackene Bananen beschränkt, hab ich eine Freundin mitgenommen. So erging es uns..



Ambiente (4,5/5)

Das Lokal befindet sich in der Gumpendorferstraße in Mariahilf. Wenn man diese entlang geht, fühlt man sich fast ein bisschen wie in China Town - sehr sympathisch :) Eingerichtet ist alles sehr modern und gemütlich, aber nicht typisch asiatisch. Das stört mich aber gar nicht, denn ich liebe Ziegelsteinwände. Wer aufs WC muss, sollte einen guten Orientierungssinn mitbringen, das fand ich etwas "spacig". Tipp am Rande: Der Handtrockner sind die zwei Staberl, die vom Wasserhahn abstehen - einfach wacheln ;) Als Manko möchte ich die gar knapp beieinander stehenden Tische anführen. Hier muss man dem Nachbarn zwangsläufig zuhören. Positiv daran: Du kannst unverschämt auf den Teller starren, denn er könnte ja fast deiner sein ;D


Service (3/5)

Ich war als Erste da und jener Sohn, der mich zum Tisch geführt hat, war sehr freundlich und zuvorkommend. Mit dem Zweiten sind wir nicht so recht warm geworden. Er wirkte ein wenig langsam und unsicher. Schade. Die erste Getränkerunde und auch das Essen fanden zum Glück schnell den Weg zu uns. Leider saßen wir wohl in einer zu dunklen Ecke, da nach dem Essen lange niemand mehr zu uns kam um zu fragen, ob wir noch etwas möchten. Unsere Rufe waren wohl zu leise. Später haben wir auch mitbekommen, dass dem Nachbartisch alle Dim Sum-Füllungen erklärt wurden - wir hatten unsere da aber schon verputzt.


Geschmack (5/5)

Wir haben mal quer durch die Karte bestellt und geteilt. Begonnen wurde mit einem Fisch Cake, also einer gedämpften Pastete vom Wolfsbarsch mit Wassermaroni und Reisweinessig. Die Konsistenz ist womöglich etwas gewöhnungsbedürftig, aber der Geschmack richtig gut. Außerdem machten wir uns über Mamas Rice Bowl mit Rinder-Rostbraten, Trüffelerdäpfel, Pak Choi und Bambus auf Reis, mariniert mit Zwiebel-Ingwer-Pesto her. Ich habe eine besondere Vorliebe für Pak Choi und fand das Gericht sehr gelungen und recht sättigend. Dim Sum durften natürlich nicht fehlen und was machen entcheidungs-unfreudige Menschen? Genau, sie bestellen die Mix-Variante. Um ehrlich zu sein, waren wir uns nicht immer ganz sicher womit sie gefüllt sind, aber geschmeckt hat uns alles :) Sehen sie nicht einfach umwerfend aus? Nach einer Weile war auch wieder etwas Platz im Bauch, weshalb wir uns noch für Nuss- und Kokosbällchen (Reisteigbällchen) entschieden haben - mmmmmh, noch warm! Zusammengefasst war alles so toll wie man es sich bei Mama vorstellt.


Preis (4,5/5)

Manche Portionen sind etwas klein wodurch die Preise erhöht wirken, aber geschmacklich hat nichts Probiertes Wünsche offen gelassen. Der Fish Cake kommt auf € 8,90, die Rice Bowl auf € 10,90 und der Dim Sum-Mix auf € 13,80. Das Dessert schlägt mit je € 4,20 zu Buche. Wie gesagt etwas teurer, aber das ist es wert.

Wiederkommen?

Werft mal einen Blick in die Karte - da gibt es noch richtig viel :) Geschmeckt hat's auch wunderbar - mich sieht man dort also bestimmt wieder.


Infos

Standort

Gumpendorferstraße 29
1060 Wien

WWW


www.mamaliuandsons.at/

Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag: 17:00 - 24:00 Uhr
Samstag + Sonntag: 12:00 - 24:00 Uhr

Reservierung

empfohlen, telefonisch unter +43 1 586 36 73

Erreichbarkeit

U4 Kettenbrückengasse
13 A Haus des Meeres

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte vergiss nicht auf deine E-Mail-Adresse