Sonntag, 19. März 2017

Bad Hofgastein: Kulinarik

Hallo meine Lieben,

momentan ist in der Arbeit wirklich die Hölle los und ich bin urlaubsreif. Zum Glück geht es in ein paar Wochen nach London. Das wird zwar nicht entspannend, aber wir kommen raus und erleben bestimmt was. Falls noch jemand Tipps hat wo man eventuell doch noch Tickets für die ausverkauft Tour in der Harry Potter World bekommt - nur her damit!

Für's Erste erzähl ich euch noch ein bisschen was über unsere kulinarischen Erfahrungen in Bad Hofgastein im Salzburger Land Drei Tage sind immerhin auch drei Tage Essen..


GASTEIN ALM

Die Gastein Alm befindet sich in unmittelbarer Nähe der Talstation der Schloßbahn. Bei unserem letzten Besuch hat sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen und da wir ja alles so machten wie letzten Jahr..

Ambiente (5/5)
Die Gastein Alm erinnert an eine Almhütte, aber nicht so altbacken wie manchen Skihütten mittlerweile sind, sondern sehr modern gehalten. Man kann gemütlich an der Bar, Hochtischen und normalen Tischen Platz nehmen und einen netten Abend dort verbringen. Raucher- und Nichtraucherbereich sind durch eine große, aber dekorativ gestaltete Scheibe getrennt. Im hinten Bereich kann man den Pizzaprofis beim Werken und Teig in die Luft werfen zusehen. Abgerundet wird die Einrichtung durch urige Dekoelemente.


Service (3,5/5)
Den Service hab ich aus dem letzten Jahr etwas aufmerksamer und fröhlicher in Erinnerung. Schon bei der telefonischen Reservierung hatte ich das Gefühl, dass man auf unseren Besuch eigentlich gar keine Lust hatte, da wir stark zu einer Uhrzeit gedrängt wurden. Da uns der Hunger trieb, schlugen wir früher auf und bekamen einen der mehrere freien Tische - wozu das Drängen zu einer späteren Uhrzeit, bleibt also ein Rätsel. 

Vor Ort war das Personal in Tracht glücklicherweise etwas freundlicher, aber nicht ganz so flott und aufmerksam wie es hätte sein können. Schade, denn wir wissen eben, dass es hier auch besser geht.

Geschmack (4/5)
Geteilt wurde traditionell ein Beef Tartar vom Bio Rind zur Vorspeise. Es war lecker, mit 80 Gramm etwas wenig, aber dafür stimmte der Preis. Zum Hauptgang orderte ich einen klassischen Backhendlsalat mit Kernöl, das das Backhendl leider schon aus war. Vollkommen in Ordnung, so wie es sein soll :) Ich fände zusätzlich lediglich einen Erdäpfelsalat toll. Der Mr. bestellte Spareribs mit Kraut und Knödel. Die Knödel waren superfluffig und das Kraut gut abschmeckt. Die Marinade des Fleisches hat uns leider nicht ganz überzeugt. Die Portionen waren ausreichend und vom letzten Jahr kann ich euch die Forelle in Mandelbutter, Erdäpfeln und grünem Salat ans Herz legen.


Preis (5/5)
€ 9,50 für das kleine Beef Tartar und den Backhendlsalat passt wunderbar. Leider finde ich die Spareribs nicht mehr auf der Karte oder bin deshalb ein Fragezeichen was den Preis angeht. Der Fisch kommt jedenfalls auf € 13,50 und ist jeden Cent wert.

Infos
Standort
Schloßgasse 1
5630 Bad Hofgastein

WWW
www.gasteinalm.at

Öffnungszeiten
Montag - Sonntag: 11 - 23 Uhr
Mittwoch ist Ruhetag

Reservierung
+43 6432 850 25 oder info@gasteinalm.at

ALTE POST

Ein Klassiker, oder? Ich glaube jedes noch so kleine Dorf hat ein Hotel Alte Post. 2016 waren wir für einen kleinen Imbiss dort. Das Beef Tartar (ja, mal wieder) sowie der Apres Salat mit Avocado und Ziegenkäse können sich wirklich sehen und vor allem schmecken lassen. Deshalb heuer der zweite Versuch..

Ambiente (2/5)
Dass das Hotel Alte Post heißt, lässt vermuten, dass es eben etwas älter ist. Was uns letztes Jahr nicht aufgefallen ist als wir im vorderen Bereich gespeist haben, war wie altbacken das Restaurant tatsächlich ist. Vertäfelt von oben bis unten mit altmodischen Lustern, schweren Vorhängen und einem riesigen Bild an der Wand. Zusammengefasst also sehr drückend. Das absolute No-Go für mich waren allerdings die angestaubten Plastikblumen. Einiges davon gehört bei traditionellen Restaurants vielleicht dazu, aber mir hats nun mal nicht gefallen.


Service (4/5)
Immer diese Vergleiche zum letzten Jahr, ich weiß. Diesmal kümmerten sich mehrere Personen um unser kulinarisches Wohl. Wir wurden einerseits von einem eingebürgerten Deutschen bedient, der uns beim Zahlen erzählte wie langweilig die Saison momentan sei und zum anderen von einer bemühten Dame mit asiatischen Wurzeln. Besonders zum Schmunzeln brachte mich das Lehrlingsmädel, welches alle 10 Minuten in den abgesehen von uns leeren Bereich kam und mal Tischdecken zurecht zupfte, Salz- und Pfefferstreuer auffüllte, Blumen gerade richtete um bei der nächsten Runde wieder die Tischdecken neu zu drapieren. Das unterstrich was der Kollege erzählte. Plus für uns: Unsere Bestellung wurde rasch aufgenommen und wir saßen nicht lang mit knurrendem Magen da :)


Geschmack (3/5)
Mein Fisch war absolut in Ordnung und ich würde ihn wiederbestellen. Diesen bestellte ich unter anderem, da Martin sich für den Grillteller entschied und erfahrungsgemäß ist das meistens ziemlich viel. Ein Blick auf den Teller belehrte uns eines Besseren. Darauf befanden sich stinknormale Pommes, durchgebratenes Fleisch mit Kräuterbutter und Fisolen. Für den veranschlagten Preis war die Portion recht klein und der Geschmack auch nicht überragend. Da entgegen der Erwartungen vom Grillteller nichts übrig blieb, hatte ich noch Platz für eine Nachspeise, weshalb sich ein Schokokuchen mit Beerenspiegel und Vanilleeis am Tisch einfanden. Der Kuchen war in Ordnung, hätte aber saftiger sein können. Das Eis war vermutlich nicht selbst gemacht. Alles in allem war das Essen durchschnittlich..


Wiederkommen?
Schade, aber nein. Dafür stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht. Außerdem fühle ich mich bei der Einrichtung einfach nicht wohl, sondern eher erdrückt.

Infos
Standort
Kirchplatz 4
5630 Bad Hofgastein

WWW
www.altepost-gastein.at/de/hotel/kulinarium/

LA PICCOLA ITALIA

Keine Auflistung und keine Bilder? Offensichtlich oder eben nicht sichtlich :) Bei unserem Besuch im Piccola Italia habe ich das Handy beiseite gelegt um den Abend in Ruhe mit meinem Mann zu genießen.

Das Restaurant ist klein, aber fein - eine Reservierung ist unbedingt zu empfehlen. Dasselbe gilt für die übersichtliche Speisekarte. Geführt wird das kleine Italien von einer entzückenden kleinen italienischen Familie mit sehr freundlichem und aufmerksamen Service.

Die Einrichtung ist nicht allzu italienisch, aber das Essen ist einfach großartig. Die Spaghetti Carbonara waren einfach himmlisch und der passable Preis rundet das Gesamterlebnis ab. Deshalb keine Punkte und keine Fotos - überzeugt euch selbst :)

Infos
Standort
Kurpromenade 11
5630 Bad Hofgastein

Öffnungszeiten
11:30 - 22:00 Uhr
Mittwoch ist Ruhetag

Reservierung
+436432 83 69

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen