Freitag, 1. September 2017

Schnelle Pasta mit Pesto

Hallo ihr Lieben,

in der Arbeit kämpfen wir ja seit einer Weile mit einer eher begrenzten Auswahl an Essen. Deshalb wurde beschlossen, dass wir einfach selbst unser Futter mitnehmen und das klappt mittlerweile schon recht gut. Dazu kommt, dass selbst mitgebrachtes Essen einfach günstiger kommt und wir wissen was drin ist. Zu einem meiner Klassiker hat sich Pesto entwickelt, sowohl für Pasta als auch für Risotto. Obwohl ich gerade den letzten Tag in Griechenland verbringe, gibt es heute Pasta-Grüße. Wie meistens geht's flott und das Pesto lässt sich auch in größeren Mengen herstellen, da es eingeweckt gut haltbar ist.


Zubereitungszeit: 20 Minuten

Utensilien

-) ein großer Topf
-) ein Mixer


Zutaten für 2 Personen

-) 180 g Pasta (hier: Dinkelspaghetti)
-) 400 g junger Spinat
-) 7 EL Olivenöl
-) 3 EL Pinienkerne + 1 EL zum Garnieren
-) 1 mittelgroße Knoblauchzehe
-) Salz und Pfeffer
-) Cherrytomaten nach Belieben
-) 1 Packung Mini-Mozarella

Zubereitung

1. Salzwasser zum Kochen bringen
2. Pasta im Salzwasser al dente kochen
3. Spinat, Knoblauchzehe, Pinienkerne und Olivenöl im Mixer vermengen
4. mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmal durchmixen
5. Pasta abtropfen und mit dem Pesto im Topf verrühren
7. Cherrytomaten und Mozarellabällchen halbieren und untermengen
8. Portionen mit Pinienkerenen garnieren
9. spüren wie das Wasser im Mund zusammenläuft
10. Genießen

Tipps und Variationen

Richtig schnell, oder? Wie vorhin bereits erwähnt, habe ich das Pesto auch schon für Risotto genutzt und das funktioniert wunderbar.

Je nach Saison,  Geschmack und Laune könnt ihr den Spinat auch gegen Bärlauch oder Basilikum austauschen.

Alles Liebe,
eure Janine



Kommentare:

  1. Wenn ich es richtig verstehe, hast du auch das Pesto selber gemacht. Gibt's auch dafür ein Rezept? :)
    Liebe Grüße
    Julie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julie,

      das Pesto besteht hier aus Spinat, Olivenöl, Pinienkernen, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Die Zubereitung sind Punkt 3 und 4 :)

      Liebe Grüße,
      Janine

      Löschen
  2. Liebe Janine,
    dein Pesto klingt super lecker. Ich bin ja totaler Fan von Pesto. Ob zu Nudeln, zu Blumenkohl, etc. .... es passt zu so vielem. Von daher kann man nie genügend Rezepte dafür parat haben ;-). Danke dir für das Rezept und werde es sicher bald ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabell, ja, das stimmt :) Außerdem kann man es großartig auf Vorrat halten :D Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren! Liebe Grüße, Janine

      Löschen