Montag, 24. September 2018

Soulfood: Sauerkrautstrudel

Hallo ihr Lieben,

es war eine Weile ruhig hier, denn manchmal hat man einfach nicht so viel zu sagen. Oder wir waren tatsächlich mal nicht essen oder ich habe nichts gekocht, dass ich für spannend genug empfunden hätte :) Eigentlich habe ich einige Zeit in die Rezeptentwicklung investiert. Eines davon ist passend zum kühleren Herbstwetter richtiges Soulfood: Der Sauerkrautstrudel.

Wobei Strudel nicht ganz stimmt, denn Strudelteig mag ich nicht so gern - bei mir ist das zumeist Blätterteig. Los geht's..

Strudel mit Sauerkraut
Sauerkrautstrudel

Zubereitungszeit: 

Vorbereitung: 5-10 MinutenBackzeit: 20-30 Minuten

Utensilien

  • Backblech
  • kleine Pfanne
  • große Schüssel

Blätterteigstrudel mit Sauerkraut
Sauerkrautstrudel

Zutaten für 2 Personen 

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1 Packung Sauerkraut
  • 1 gelbe oder rote Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 4 EL gewürfelter Speck (optional)
  • 1-2 EL Kümmel
  • 1/2 EL Fenchelsamen
  • 2 Löffel Crème fraîche oder Kräuteraufstrich
  • 2 Blatt Käse in Streifen (optional)

Zubereitung

  1. Backrohr auf 180 Grad Ober/Unterhitzen einstellen
  2. Blätterteig ausrollen
  3. Sauerkraut fest ausdrücken sodass (fast) keine Flüssigkeit überbleibt
  4. Speck, Kümmel und Fenchelsamen in einer Pfanne anbraten bis der Speck knusprig ist
  5. Zwiebel und Karotten schälen und in Streifen schneiden
  6. alle Zutaten (auch Käse und Aufstrich) in einer großen Schüssel miteinander vermengen
  7. Sauerkraut-Mischung auf dem Blätterteig verteilen
  8. kurze Enden den Blätterteigs einklappen, lange Seiten überlappend zuklappen und festdrücken
  9. Blätterteig am Backblech ca. 25 Minuten backen bis er goldbraun ist
  10. genießen

Blätterteig mit Sauerkraut
Sauerkrautstrudel
Strudel mit Sauerkraut
Sauerkrautstrudel

Tipps und Variationen

Ich gebe den Blätterteig gerne etwas früher raus, weil er sich dann besser auseinanderziehen lässt.

Natürlich ist auch eine vegetarische Variante möglich - dazu einfach den Speck weglassen :)


Alles Liebe,
eure Janine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen (siehe "Impressum & Datenschutz") einverstanden.